Chinesische Ernährungslehre

Und Lebensführung im Einklang mit den Fünf Elementen

In den Klassikern der chinesischen Medizin ist aufgeführt, dass ein Arzt zunächst Ernährungsempfehlungen gibt und eine Änderung des Lebensstils mit dem Patienten bespricht, bevor er zu Mitteln wie Akupunktur oder Kräuterheilkunde greift. Oft genügen diese Maßnahmen schon, um dem Menschen wirkungsvoll zu helfen.

Eine gesunde Ernährung ist individuell: Die Konstitution, das Lebensalter, die körperliche Anforderung des Berufs, die Jahreszeit und die klimatischen Verhältnisse, das Wohnumfeld, usw. müssen berücksichtigt werden.
In über 18 Jahren der praktischen und theoretischen Arbeit mit der chinesischen Ernährungslehre (Teile davon sind auch als Fünf-Elemente-Ernährung bekannt) und den Qigong-Bewegungsformen bin ich immer wieder dankbar diese kennen gelernt zu haben. Diese Erfahrung teilen auch viele Menschen, die nach einer Beratung dieses Wissen für sich umsetzen konnten.

Lassen auch Sie sich begeistern!


Der Gelbe Kaiser fragte: „Ich habe gehört, dass in den alten Zeiten die Menschen 100 Jahre alt wurden, aber heute leben sie nur 50 Jahre. Was war früher anders?

Und Qi Bo, der Hofarzt, antwortete:

»In den alten Zeiten, da war das Modell der Menschen Yin und Yang, sie stellten sicher, dass Harmonie zwischen Körper (Yin) und Geist (Yang) hergestellt war. Der Mensch kann den Gesetzmäßigkeiten von Yin und Yang nicht entkommen, denn seine Gesundheit hängt von diesen beiden gegensätzlichen Kräften ab.«

Aus dem ersten Klassiker der chinesischen Medizin, Huangdi Neijing Su Wen